Artikel löschen
 

Wärmebrücken - Berechnen am PC

Psi-Wert, f-Wert, Wärmebrückenzuschlag als detaillierter Nachweis

Ihr Nutzen:

Meisterpunkte
Auf Grundlage des Seminares "Wärmebrücken - nicht immer ein Verlust" werden in diesem Workshop gängige Wärmebrücken modelliert und berechnet: Wie hoch ist der zusätzlich längenbezogene Wärmeverlust (psi-Wert)? Ist die Wärmebrücke sicher vor Schimmelgefahr (fRsi-Wert)? Für ein typisches Wohngebäude werden die wesentlichen Wärmebrücken analysiert und im detaillierten Nachweis zu einem attraktiven reduzierten Wärmebrückenzuschlag zusammengetragen. Energieeffiziente Gebäude lassen sich wesentlich wirtschaftlicher realisieren als mit Standard-Wärmebrückenzuschlägen. Für das konkrete Bauobjekt bedeutet das: Echte Effizienz im Detail bei geringeren Baukosten, und zusätzlich Sicherheit vor Schimmel im neuen bzw. sanierten Gebäude.

Zielgruppe Architekten, Bauingenieure, Bauleiter, Energieberater, Fach- und Führungskräfte, Führungskräfte, Meister, Sachverständige, Unternehmer
Ort
Komzet Bau Bühl
Siemensstr. 4, 77815 Bühl
Datum Mi, 20.06.2018, 09:00-17:00 Uhr
Voraussetzung zu diesem Seminar sind
Grundkenntnisse in der Berechnung von
Wärmebrücken und den Nachweisverfahren
nach der ENEV.
Diese Grundlagen werden im Seminar
"Wärmebrücken - Nicht immer ein Verlust"
am Mi, 13.06.2018 vermittelt.

Für die Arbeit am PC wird die Software „BKI-Wärmebrückenbrückenplaner 2“ (auch unter dem Namen „ThermCad“ oder „Argos“ u.a. vertrieben) eingesetzt und als 30-Tages-Version im Seminar verteilt. Daneben wird das kostenlose, englische Programm „Therm“ für besondere Aufgaben eingesetzt und vorgeführt - u.a. zur Berechnung der Verschlechterung des U-Wertes durch Dämmstofffugen.

Ein Notebook (ab Windows 7, MS Excel) ist erforderlich, kann jedoch auf Anfrage gestellt werden.

Wenn Sie den BKI-Wärmenbrückenplaner vorab als Testversion installieren möchten, beachten Sie bitte die Laufzeitbeschränkung von 30 Tagen.
Anmeldung bis 08.06.2018
Referenten Dipl.-Bauing. (FH) Friedhelm Maßong Sachverständiger für EnEV
Ihre Investition Mitglied: 180 € USt. frei
Mitglied - ESF 30% : 126 € USt. frei
Mitglied - ESF 50% : 90 € USt. frei
Nichtmitglied: 225 € USt. frei
Nichtmitglied - ESF 30% : 157,5 € USt. frei
Nichtmitglied - ESF 50% : 112,5 € USt. frei
inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke.
Förderung

ESF Förderung



Seminarveranstalter Berufsförderungswerk der Südbadischen Bauwirtschaft GmbH
Siemensstraße 4
77815 Bühl
Ansprechpartner Norbert Kuri
Telefon: 07223 9339-48
E-Mail:

Wärmebrücken - Berechnen am PC

  • Vorstellung des Beispielgebäudes
  • Festlegung der zu betrachtenden Details
  • Klärung der Randbedingungen mittels DIN 4108 Beiblatt 2
  • Erfassung und Bewertung der Wärmebrücken
    • psi-Wert
    • fRsi-Wert
  • Zusammenführung der Wärmebrücken in Excel zum detaillierten Nachweis
  • Berechnung des resultierenden Wärmebrückenzuschlags
  • Einarbeitung in KfW-Förderung

 

Anerkennung als Fortbildungsmaßnahme:

  • Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 9 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 9 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 9 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.
  • Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 9 Unterrichtsstunden für Mitglieder (nicht Architekten/Stadtplaner im Praktikum) anerkannt.

Meisterhaft Punkte
Technik

Meisterpunkte

Wärmebrücken - Berechnen am PC

Anstehende Termine