Artikel löschen
 

Toleranzen im Hochbau neu

Beurteilung von Maßabweichung und optischen Mängeln

Ihr Nutzen:

Meisterpunkte
Maßabweichungen sind im Baugeschehen unvermeidbar und immer wieder Auslöser für kostenintensive Schadensfälle. Zielsetzung des Seminars ist es, für die am Baugeschehen Beteiligten die knapp gefassten Inhalte der Toleranznormen zu kommentieren und die Anwendung der Normen in den Gewerken des Roh- und Ausbaues anhand von Praxisbeispielen und Schadensfällen aufzuzeigen. Dabei wird verdeutlicht, dass die DIN 18202 insbesondere für die Berechnung von Passungen unter Berücksichtigung von Herstellungstoleranzen entwickelt wurde. Das Seminar gibt Hilfestellungen bei Unsicherheiten in der Anwendung der Toleranznormen und zeigt auf, wie Toleranzen bei der Planung bereits berücksichtigt werden können. Erfahrungen des Referenten aus seiner Tätigkeit als Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, als Obmann des Normenausschusses „Baupassungen, Bautoleranzen“ im DIN und als Fachreferent und Fachautor zu dem Thema Maßtoleranzen fließen in Form von aufbereiteten Anwendungsbeispielen in den Seminarinhalt ein.

Zielgruppe Architekten, Bauingenieure, Bauleiter, Bautechniker, Führungskräfte, Meister, Poliere, Sachverständige, Unternehmer, Werkpoliere
Ort
Komzet Bau Bühl
Siemensstr. 4, 77815 Bühl
Datum Mi, 22.05.2019, 09:00-16:30 Uhr
Das Seminar wendet sich an Architekten und Ingenieure, die in den Bereichen Hochbauplanung, Ausschreibung/Vergabe und Bauüberwachung oder der Betreuung von Gebäuden im Bestand tätig sind, an Sachverständige, an Ausführende in Bauunternehmen und an Objektbetreuende in der Immobilienwirtschaft.
Die Teilnahme kann als Nachweis der fachbezogenen Fortbildung dienen.

Das Seminar ist als eintägige Veranstaltung konzipiert und in vier Abschnitte zu jeweils
ca. 1,5 Stunden Dauer gegliedert. Die Möglichkeit zur Diskussion von Fragen der Seminarteilnehmer ist in jedem Abschnitt vorgesehen. In den Seminarpausen besteht zudem die Gelegenheit zu einem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer. Änderungen in der Seminargestaltung sind möglich.

Eine umfangreiche Seminarunterlage ist Bestandteil des Seminars.
Anmeldung bis 09.05.2019
Referenten Dipl.-Ing. Univ. Ralf Ertl
Ihre Investition Mitglied: 352 € USt. frei
Mitglied - ESF 30% : 246,4 € USt. frei
Mitglied - ESF 50% : 176 € USt. frei
Nichtmitglied: 440 € USt. frei
Nichtmitglied - ESF 30% : 308 € USt. frei
Nichtmitglied - ESF 50% : 220 € USt. frei
inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke.
Förderung

ESF Förderung



Seminarveranstalter Berufsförderungswerk der Südbadischen Bauwirtschaft GmbH
Siemensstraße 4
77815 Bühl
Ansprechpartner Norbert Kuri
Telefon: 07223 9339-48
E-Mail:

Toleranzen im Hochbau

DIN 18202 Toleranzen im Hochbau - Bauwerke

  • Kommentierung der Inhalte der DIN 18202:2013-04
  • Anforderungen an die Genauigkeit
  • Messen und Prüfen von Maßen in der Bauausführung

Planen und Bauen mit Toleranzen

  • Baupassungen an Schnittstellen
  • Beispiele aus den Gewerken des Roh- und Ausbaus
  • Grenzen für die Anwendung der DIN 18202

Optische Mängel

  • Vorgehen zur Beurteilung von Abweichungen des optischen Erscheinungsbildes
  • Matrix: Hinzunehmende Bagatelle, Mangelbeseitigung oder Minderung

Anerkennung als Fortbildungsmaßnahme:

  • Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 8 Unterrichtsstunden für Mitglieder (nicht Architekten/Stadtplaner im Praktikum) anerkannt.

Meisterhaft Punkte
Technik

Meisterpunkte

Toleranzen im Hochbau

Anstehende Termine