Artikel löschen
 

Der Bauleiter als Ausbaukoordinator in vier Modulen

Ihr Nutzen:

Meisterpunkte
Die Qualität des fertigen Bauwerks wird von den Kenntnissen der Bauleitung über die Herstellung und Ausführung der einzelnen Gewerke bestimmt. Entscheidend für die mangelfreie Ausführung ist vor allem auch die Planung von Schnittstellen, sowie deren Koordinierung und Überwachung. Dieser Lehrgang mit seinen 4 Modulen unterstützt Sie in der Planung, Koordination und Qualitätssicherung an den entscheidenden Punkten. Sie erhalten einen Einblick in die Gewerke und Zusammenhänge an den relevanten Schnittstellen und die zu prüfenden Punkte, damit später eine korrekte Ausführung möglich ist.

Zielgruppe Architekten, Bauingenieure, Bauleiter, Bautechniker, Energieberater, Führungskräfte, Meister, Sachverständige, Unternehmer
Ort
Komzet Bau Bühl
Siemensstr. 4, 77815 Bühl
Datum Do-Fr, 07.03-08.03.2019, 09:00-16:30 Uhr
Do, 21.03.2019, 09:00-17:00 Uhr
Do, 28.03.2019, 09:00-16:30 Uhr
Do, 11.04.2019, 09:00-16:40 Uhr
ANERKENNUNG ALS FORTBILDUNGSMAßNAHME:
-Die Veranstaltung wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 16 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 16 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 16 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

- Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 41 Unterrichtsstunden für Mitglieder (nicht Architekten/Stadtplaner im Praktikum) anerkannt.
Anmeldung bis 06.03.2019
Referenten Qualitätsüberwachung im Innenausbau am 07.03.-08.03.2019 Referentin: Dipl.-Ing. Ursula Stengle, Innenarchitektin, ö.b.u.v. SV, Köln Bauphysik kompakt am 21.03.2019 Referent: Dipl.-Ing. Friedrich Fath Schnittstelle im Ausbau am 28.03.2019 Referent: Dipl.-Ing. Reinhold Etges Trockenbau: Leistungsbeschreibung, fachgerechte Montage und Abnahme am 11.04.2019 Referenten: Michael Bleich ö.b.u.v. Sachverständiger Hans Doninger, KOMZET BAU BÜHL Referent der Fa. Busam
Ihre Investition Mitglied: 992 € USt. frei
Mitglied - ESF 30% : 694,4 € USt. frei
Mitglied - ESF 50% : 496 € USt. frei
Nichtmitglied: 1240 € USt. frei
Nichtmitglied - ESF 30% : 868 € USt. frei
Nichtmitglied - ESF 50% : 620 € USt. frei
inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke.
Förderung

ESF Förderung



Seminarveranstalter Berufsförderungswerk der Südbadischen Bauwirtschaft GmbH
Siemensstraße 4
77815 Bühl
Ansprechpartner Norbert Kuri
Telefon: 07223 9339-48
E-Mail:

Der Bauleiter als Ausbaukoordinator in vier Modulen

    Modul 1: Qualitätsüberwachung im Innenausbau (2 Tage)

    • Was muss der Bauleiter vor Arbeitsbeginn wissen?
    • Welche Vorbereitungen sind vor der Ausführung zu treffen?
    • Welche Kontrollen sind während der Ausführung sinnvoll?
    • Wie ist das fertige Gewerk zu bewerten?

    Folgende Gewerke werden behandelt:

    • Trockenbau, Putz-, Stuck-, Maler- und Lackierarbeiten, Estriche, Terrazzo und Bodenbeschichtungen, Innenabdichtungen, Fliesen-, Platten-, Natur-, Betonwerkstein-, Bodenbelag-, Parkett-, Zimmerer- und Tischlerarbeiten, Metallbau, Beschläge und Verglasungen

     

    Modul 2: Trockenbau: Leistungsbeschreibung, fachgerechte Montage und Abnahme (1 Tag)

    • Trockenbau Ausschreibung, Trockenbau u. Beanspruchung an die Feuchtigkeit
    • Schäden und Folgen von nicht fachgerechter ausgeführter Sanitärtechnik
    • Unterdecken fachgerecht herstellen, Anforderungen an Oberflächen mit Praxispart

     

    Modul 3: Bauphysik kompakt (1 Tag)

    • gesetzl. Grundlagen – DIN 4108, ENEV (Wärme- und Feuchteschutz, Luft- und Winddichtheit), Dämmstoffübersicht, Einsatzgebiete -  Einbaufehler
    • Ursachen für Feuchteschäden und deren Vermeidung, Sanierungsvorschläge
    • Typische Wärmebrücken, Wärmebrücken erkennen und bewerten
    • Planung der Luftdichtheit, neuralgische Punkte, Ausschreibung und Ausführung
    • Bauüberwachung: Abnahme (Blower-Door-Messung,Thermographie), Dokumentation, Begutachtung, Aufnahme von bauphysikalischen Schäden
    • Schimmelbefall - staatliche Vorschriften,
    • Gesundheitliche Bewertung, Beurteilungskriterien, Einschätzung des Schadens

     

    Modul 4: Schnittstellen im Ausbau (1 Tag)
    Technische Schnittstellenprobleme im Bereich:

    Dachgeschossmauerwerk, Dachstuhl, Dachdeckung, Klempnerarbeiten, Fenstereinbau, Rohinstallation, Innenputz, Dachdämmung und Dampfbremse, Trockenbau/Gipskarton-, Estrich-, Fliesenarbeiten und Objektinstallation, Bodenbeläge, Malerarbeiten, Innentüren, Haustechnik
    Insbesondere:
    Putze/WDVS – Fenster/Fensterbank
    Technische Gebäudeausrüstung/Heizung/Lüftung/Elektro
    Luftdichte Gebäudehülle
    Lüftungsproblematik im Bauzustand, Trocknungsverfahren
    Fußbodenheizung, Estrich

     

    Anerkennung als Fortbildungsmaßnahme

    Angaben zur Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes und von der Architektenkammer Baden-Württemberg finden Sie nebenstehend.

    Meisterhaft Punkte
    Technik

    Meisterpunkte

    Der Bauleiter als Ausbaukoordinator in vier Modulen

    Anstehende Termine