Zum Hauptinhalt springen

BIM-basierte Bauausbildung (B³AUS)

Ob Maurer/-in, Kanalbauer/-in oder Trockenbaumonteur/-in: Fachkräfte arbeiten immer häufiger mit digitalen Gebäudemodellen. Dabei setzt sich das Building Information Modeling (BIM) zunehmend als Arbeitsmethode durch. Sechs Baubildungszentren streben daher an, die Arbeitsmethode BIM in die Konzepte für die überbetriebliche Ausbildung der 19 Bauhautpberufe zu integrieren.

Logo des Projektes B³AusLogo des Bundesministeriums für Bildung und ForschungLogo des Bundesinstituts für Berufsbildung

Mehrwert

Ausbildung von Fachkräften v. a. kleiner und mittlerer Betriebe modernisieren, neue Technologien in die überbetriebliche Ausbildung transferieren, Auszubildende und Ausbildende qualifizieren

 

Vorhaben

Digitale Bauwerksmodelle und Methode des Building Information Modeling in die Bauausbildung integrieren

 

Das Besondere

Das Projektteam entwickelt ein Konzept, das auf alle Bauhauptberufe anwendbar ist. Dies ermöglicht eine breite Nutzung durch andere Bau Bildungszentren und eine bundesweite Modernisierung der Bauausbildung.

 

Meilensteine

  • Neue Technologien: digitale Gebäudemodelle und webbasierte Datenumgebung nutzen
  • Neue Konzepte: digitale Gebäudemodelle mit handlungsorientierten Übungsaufgaben und digitaler Vermessungstechnik verknüpfen
  • Ausbildungspersonal qualifizieren: Ausbildende schulen, damit sie die Arbeitsmethode BIM handlungsorientiert einsetzen können
  • Transfer: Projektergebnisse auf Veranstaltungen, über Fachmedien und in Gremien bundesweit verbreiten

 

    Berufe

    Alle Bauhauptberufe

    01

    Ausbildungsbereich

    Bauwirtschaft

    02

    Durchführung

    • Überbetriebliches Ausbildungszentrum  Dresden des Bau Bildung Sachsen e. V. (Verbund­koordination)
       
    • abc Bau Ausbildungscentrum der Bauwirtschaft Mecklenburg­Vorpommern GmbH in Rostock
       
    • Ausbildungszentrum Hamm des Berufsförde­rungswerks der Bauindustrie NRW gGmbH
       
    • Bildungszentrum Bau Mannheim der Bildungsakademie der Bauwirtschaft Baden­Württemberg gGmbH
       
    • Überbetriebliches Ausbildungszentrum Branden burg a. d. Havel des Berufsförderungs­werks der Bauindustrie Berlin­Brandenburg e. V.,
       
    • Überbetriebliches Ausbildungszentrum  Holleben des Bau Bildung Sachsen-­Anhalt e. V.

    03

    Laufzeit

    September 2020 bis Juni 2023

    04

    Das Sonderprogramm ÜBS-Digitalisierung

    Mit dem Sonderprogramm ÜBS-Digitalisierung beschleunigt das BMBF seit 2016 die Modernisierung von überbetrieblichen Berufsbildungsstätten. Zusätzlich zur
    digitalen Ausstattung fördert das BMBF mit dem Sonderprogramm auch innovative Projekte, die neue Wege in der Ausbildung gehen: Die Entwicklungs- und Erprobungsprojekte identifizieren die Anforderungen durch die Digitalisierung und setzen diese in Ausbildungskurse um oder sie transferieren neue Technologien in die ergänzende überbetriebliche Ausbildung (ÜBA).

    Die Digitalisierung beeinflusst das Bauwesen und die Vorgänge auf den Baustellen in hohem Maße. Insbesondere digitale Bauwerksinformationsmodelle sowie die darin vernetzten digitalen Geräte verändern den Informationsfluss zwischen den am Bau Beteiligten: Die Facharbeiter/-innen nutzen die im dreidimensionalen Gebäude hinterlegten Informationen, um ihre Tätigkeiten fachgerecht auszuführen und zu dokumentieren. Veränderungen in der Bauplanung und deren Auswirkungen auf andere Prozesse werden so unmittelbar für alle Beteiligten sichtbar.

    Diese kooperative Arbeitsmethodik wird Building Information Modeling (BIM) genannt und setzt sich in der Baupraxis immer weiter durch. Sie anzuwenden wird eine Kompetenz sein, die zukünftige Fachkräfte bereits in ihrer Ausbildung erwerben. Für die überbetriebliche Ausbildung müssen daher dementsprechende Ausbildungskonzepte und Qualifizierungsangebote für das Ausbildungspersonal bereitgestellt werden. Hier setzt das Projekt „B3AUS“ an.

    Ziel des Projektteams ist es, Fachkräfte auf ihre künftige Tätigkeit vorzubereiten. Dazu trainieren sie an digitalen Bauwerksmodellen, um ihr ganzheitliches Verständnis für das reale Bauwerk und die einzelnen zu leistenden Beiträge zu steigern.

    Das BMBF trägt mit der Förderung des Projekts dazu bei, die überbetriebliche Ausbildung der Bauwirtschaft zu modernisieren. Durch die Anpassung der Ausbildung an Zukunftsthemen werden Bauunternehmen bei der notwendigen Qualifizierung ihrer Fachkräfte frühzeitig unterstützt und zugleich wird die Attraktivität der Bauberufe für junge Menschen gesteigert.

    • Das Projektteam weist alle Verbundpartner und ihre Fachausbildenden darin ein, wie sie digitale Bauwerkmodelle als erkenntnisunterstützendes Mittel in der überbetrieblichen Bauausbildung zielführend einsetzen können. Hierzu werden die Ergebnisse des Vorgängerprojekts im Sonderprogramm „BAU’S MIT BIM“ genutzt.
    • Die Fachausbildenden legen darauf aufbauend gemeinsam fest, wie die Arbeitsmethode BIM in der überbetrieblichen Ausbildung niederschwellig eingesetzt werden kann, und formulieren Anforderungen und Umfang geeigneter Bauwerksinformationsmodelle für die Bereiche Hoch-, Tief-und Ausbau.
    • Für die überbetriebliche Ausbildung für alle Bauhauptberufe erstellt das Projektteam handlungsorientierte Übungsaufgaben, die später mit den  Bauwerksinformationsmodellen verknüpft und durch die Fachausbildenden erprobt werden.
    • Das Projektteam beabsichtigt, transferfähige Materialien zu entwickeln. Pro Beruf soll z. B. ein Kurzfilm zu einem Aufgabenbeispiel erstellt werden, welcher die Handhabung der Aufgabe in der Ausbildungspraxis verdeutlicht und nachvollziehbar macht.
    • Um die Projektergebnisse zu verbreiten, plant das Projektteam, sie auf Fachveranstaltungen darzustellen, in Fachzeitschriften sowie auf den Websites der Verbundpartner zu veröffentlichen.

    Kontakt zum Projektteam

    Bildungszentrum Bau Mannheim der Bildungsakademie
    der Bauwirtschaft Baden-Württemberg gGmbH
    Stefan Münich
    Waldpforte 37
    68305 Mannheim


    Tel.: 0621/762 69-0
    E-Mail: muenich@bauwirtschaft-bw.de
    Web: bauwirtschaft-bw.de

    Weitere Informationen auf:

    foraus.de/b3aus

    Das Projekt „BIM-basierte Bauausbildung (B3AUS)“ wird im Sonderprogramm
    ÜBS-Digitalisierung aus Mitteln des Bundesministeriums
    für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Das Sonderprogramm
    wird durchgeführt vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).


    Fragen zum Sonderprogramm?

    Tel.: 0228/107 20 08
    E-Mail: digitalisierung-uebs@bibb.de

    Weitere Informationen auf:

    bibb.de/uebs-digitalisierung